Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div>
Ich und ich - Stark

Ich bin nicht der, der ich sein will
und will nicht sein, wer ich bin
mein Leben ist das Chaos
schau mal genauer hin

[...]


Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

ich bin dauernd auf der Suche
und weiß nicht mehr wonach
[...]
niemand sieht mir an wie verwirrt ich wirklich bin
es ist alles nur Fassade schau mal genauer hin

[...]

stell dich mit mir in die Sonne
oder geh mit mir ein kleines Stück
ich zeig dir meine Wahrheit für einen Augenblick
ich frage mich genau wie du, wo ist hier der Sinn
mein Leben ist ein Chaos
schau mal genauer hin

3.11.07 14:12


Grundsatz

Ich setze mich heute mit der Frage auseinander, was man tun sollte, wenn man weiß, dass und wie sehr andere Menschen durch Dinge, Taten und Worte verletzt werden. Nicht von einem selbst, sondern durch einen zentrierten Punkt im Umfeld. Soll man einschreiten? Sich einmischen?

Ich Idealist glaube eben, etwas ändern zu können? Sollte ich voranpreschen? Die Verletzung ist so konstant, jeder unbewusste Schlag nicht minder schwach als der davor. Bei jedem lauten Wort, sobald sich die Stimme erhebt will ich losrennen, schreien und mich schützend in die Bahn werfen. Doch ich schätze, es wäre nicht angebracht.

Keine Sorge übrigens, ich weiß, dass mir niemand von euch darauf antworten kann. Und ich vermute, ich muss das für mich selbst entscheiden. SO wie jeder Mensch in dieser Lage.

Meine Energie stecke ich derzeit in die Schule, diverse Referate und Klausuren stehen schließlich bekanntermaßen an. Und am Donnerstag startet mein Baby, es geht in die erste Runde: Schülerzeitung for president!

 Noch 49 Tage bis Weihnachten..

5.11.07 21:10


Nachteile im Leben

Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, dann startet ein jeder Mensch allein ins Leben, versucht zu erkunden, zu verstehen und für sich selbst einen Sinn und eine ordnende Struktur zu schaffen. Es ist ein wenig wie eine Blume, die ihm Frühling ihre Zarten Spitzen an die Oberfläche reckt. Die Anfänge sind zaghaft, angsterfüllt und bezaubernd unsiche. Doch im Laufe der Jahre gewinnt man dann entweder an Reife, oder an oberflächlicher Arroganz und wird unvorsichtiger.

Genau das bricht uns Menschen in manchen Fällen sprichwörtlich das Genick. Denn damals, so unsicher, klein und hilfsbedürftig, waren wir da nicht einander alle ein gutes Stück wichtiger? Die augenscheinliche Selbststänisigkeit, lässt uns nicht manchmal kostbare und weiterhin willkommene Hilfe verlieren, nein, vielmehr in die Flucht schlagen? Und dann ist ein Mensch weg. Und man steht da - stumm und voller Selbstvorwürfe.

Ich weiß nicht, ob ich meine Gedanken und ursprüngliche Intention herausarbeiten konnte, aber..

.. du fehlst mir.

 ...noch 39 Tage bis Weihnachten...

15.11.07 21:53


PS:

Dienstag, 11 Uhr, erste Therapiestunde.
15.11.07 22:23


Fixpunkte

Ich bin melancholisch, traurig und auf einem schwerfällige Art nachdenklich. Ich habe viele Gedanken, die in Worte zu fassen schwer vorstellbar ist. Nichts und niemand ist in meinem Hinterkopf verankert, dessen Problemen ich mich annehmen könnte und mit mir selbst zu befassen wirkt dann doch zu aufreibend. Ich kämpfe und strampele mit den Beinen gen Boden, doch die Angst, zu stürzen und nicht wieder aufstehen zu können bleibt. Viel Stress in der Schule, Erfolgsdruck und angeeigneter Perfektionismus. Kälte und das nicht schwindene Gefühl von Verlust meiner Freunde. Nicht gewollt, nur nicht zu verhindern vielleicht. Unterschiedliche Interesse, Aufgaben und Leidenschaften. Desweiteren weiß ich nicht, was ich will. Mich verkriechen? Letzendlich eine Sackgasse. Stattdessen rette ich mich von Klausur zu Klausur und klammere ich mich in der Zeit dazwischen so fest es geht an meinen Freund. Halt mich fest

...Noch 34 Tage bis Weihnachten... 

18.11.07 19:15


?

Wer hat uns so kaputt gemacht..?
19.11.07 21:54


Linkin Park - Shadow of the day

I close both locks below the window
I close both blinds and turn away

Sometimes solutions aren't so simple
Sometimes good bye's the only away

[Chorus]
And the sun will set for you
The sun will set for you

And the shadow of the day
Will embrace the world in grey

And the sun will set for you
[End Chorus]

In cards and flowers on your window
Your friends all plead for you to stay

Sometimes beginnings aren't so simple
Sometimes good bye's the only way

[Chorus]
And the sun will set for you
The sun will set for you

And the shadow of the day
Will embrace the world in grey

And the sun will set for you

And the shadow of the day
Will embrace the world in grey

And the sun will set for you

And the shadow of the day
Will embrace the world in grey

And the sun will set for you
[End Chorus]
28.11.07 21:40